Schlagwort-Archive: Jüdische Geschichte

Ein lebender Zeitzeuge

Dr. Silke Wagener-Fimpel vom Landesarchiv, Sally Perel und Michael Brandt in der Ausstellung. Foto: privat.

Sally Perel besucht die Ausstellung „Gekommen, um zu bleiben? Jüdische Migranten aus Osteuropa im Braunschweiger Land“ im Niedersächsischen Landesarchiv Wolfenbüttel.

Ein Beitrag von Michael Brandt, Arbeitskreis Andere Geschichte e.V.

Ein lebender Zeitzeuge weiterlesen

Gekommen um zu Bleiben. Jüdische Migranten aus Osteuropa im Braunschweiger Land

Jacob und Rosa Berger, 1916. Foto: Archiv Jürgen Kumlehn, Wolfenbüttel.

Eine Ausstellung des Arbeitskreises Andere Geschichte e.V. Braunschweig, dem Kulturstadtverein Wolfenbüttel e.V. und des Israel Jacobson Netzwerkes für jüdische Kultur und Geschichte e.V. beleuchtet das Schicksal jüdischer Einwanderer und Einwanderinnen aus Osteuropa in ihrer neuen Heimat Wolfenbüttel.

Ein Beitrag des Israel Jacobson Netzwerkes für jüdische Kultur und Geschichte e.V. über eine Ausstellung im Niedersächsischen Landesarchiv Wolfenbüttel

Gekommen um zu Bleiben. Jüdische Migranten aus Osteuropa im Braunschweiger Land weiterlesen

Spuren jüdischen Lebens in Archiven

Zeichnung der Neuen Synagoge in Braunschweig. Sie wurde 1938 schwer beschädigt und 1940 abgerissen. Architekt: Constantin Uhde.

Die Geschichte des Judentums und der jüdischen Bevölkerung stehen seit mehreren Jahrzehnten im besonderen Fokus der historischen Forschung. In den letzten Jahren sind daher immer wieder Veröffentlichungen zu einzelnen Themen und regionale Untersuchungen erschienen.

Spuren jüdischen Lebens in Archiven weiterlesen