Traditionen und Bräuche im Landkreis Wolfenbüttel

– Heimatbuch des Landkreises Wolfenbüttel 2023 erschienen –

das Aufstellen des Maibaumes in Schöppenstedt, das Bettenrennen in Dettum, Fastnachts- und Pfingstbräuche – welche Traditionen und Bräuche kennen Sie aus unserer Region und was verstehen wir hier überhaupt unter Bräuchen? Wie haben sich diese Traditionen entwickelt und wie verändern sie sich? Das diesjährige Heimatbuch ist eine Spurensuche lebendiger und ehemals gelebter Traditionen und Bräuche im Landkreis Wolfenbüttel.

Gewohnheiten hat man als Individuum, Bräuche wiederum kann man nicht allein zelebrieren. Sie funktionieren nur in Form von Gemeinschaft und besitzen somit eine nicht zu unterschätzende Verbindungskraft: Zwischen Nachbarinnen und Nachbarn, im Dorf und über das Dorf hinaus, zwischen Stadt, Land und Region und auch über viele Grenzen und Generationen hinweg.

Bei der Vorbereitung und Durchführung traditioneller Feste ist häufig das ganze Dorf eingebunden und das zum großen Teil ehrenamtlich. Gerade im ländlichen Raum basieren Traditionen und Bräuche auf zivilgesellschaftlichem Engagement. Lokale Vereine und Initiativen kümmern sich ehrenamtlich um den Erhalt. Meine Wertschätzung und mein Dank gilt all diesen Menschen, die sich mit ihrem Tun und ihrer Zeit einbringen, Traditionen lebendig zu halten und durch das Organisieren von Festen Menschen zusammen zu bringen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. In Zeiten der Pandemie waren es gerade auch diese Anlässe, die in unseren Dörfern und Gemeinden ganz ausfielen oder viel zu kurz kamen.

Traditionen und Bräuche sind im stetigen Wandel. Ein Beispiel für diesen Wandel ist das Projekt EinTRACHTEN der Braunschweigischen Landschaft, welches der Frage gewidmet ist, welchen Einfluss traditionelle, historische und regionaltypische Kleidung auf die regionale Identität haben. Beteiligt waren Trachtenvereine, Karnevalisten, Biker sowie Fußballvereine und deren Fans. Einen Einblick in das Projekt erhalten Sie in der Fotostrecke des Heimatbuchs. Ergänzt wird dieses Projekt durch einen Artikel von Eike Bock, der die Bereler Tracht um 1774 vorstellt.

Reinhold Dreger auf dem Hochrad in Ahlum. Foto: Yvonne Salzmann.

Bräuche und Traditionen sind nichts Urdeutsches, es gibt sie auf der ganzen Welt, in jeder Gemeinschaft, Kultur und allen Religionen. Wenn Menschen ihre Heimat verlassen, bringen sie ihre Bräuche mit und so kommen selbstverständlich neue Bräuche hinzu. Ghalia El Boustami, Beauftragte für interkulturelle Kompetenz im Landkreis Wolfenbüttel, gibt uns in ihrem Beitrag eine persönliche Betrachtung zu diesem Thema.

Ob Tanz, Theater, Musik, Bräuche, Feste, Naturwissenschaften oder Handwerkskünste – all diese Formen sind von menschlichem Wissen und Können getragen und werden von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe geschützt und erhalten. 2013 ist Deutschland dem UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes beigetreten. Die Genossenschaften in Deutschland, der Orgelbau und die Orgelmusik sowie die Falknerei sind Beispiele für geschütztes Weltkulturerbe aus Deutschland, teilweise auch zusammen mit anderen Ländern.

Im zweiten Teil des Heimatbuchs „Stadt, Land & Leute“ gibt Claudia Hagemann einen Einblick in das Wirken von Ruth Zimmermann, die als Schneiderin am Stadtmarkt zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben in Wolfenbüttel beigetragen hat. Hierzu hat sie mit diversen Zeitzeuginnen gesprochen. Außerdem stellt hier Sigrid Wirth anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Michael-Praetorius Collegiums Wolfenbüttel e.V. die Gründung und das Wirken des Vereins vor.

Auf den Zwischenseiten zu dem Heimatbuch findet sich eine fotografische Recherche von Yvonne Salzmann zu Traditionen und Bräuchen im Landkreis Wolfenbüttel. Abgebildet sind zum Beispiel die Funkengarde in Abbenrode, der Spielmannszug der Schützenbruderschaft Hornburg, ein Kürbisfeld vor Volzum und der Hopfen in Hornburg.

Das Heimatbuch des Landkreises Wolfenbüttel 2023 ist im Buchhandel erhältlich.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search