Braunschweigisches Jahrbuch 2019 erschienen

Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Das Braunschweigische Jahrbuch für Landesgeschichte ist erschienen – mit seiner 100. Ausgabe. Es ist seit 1902 das wissenschaftliche Organ für die Geschichte des Landes Braunschweig bzw. des Raumes Südostniedersachsen. Die Mitglieder des Geschichtsvereins erhalten es kostenlos zugesandt, andere Interessenten können es im Buchhandel oder im Landesarchiv Wolfenbüttel erwerben.

Das Jahrbuch gelangt im Schriftentausch an 205 Institutionen im In- und Ausland, darunter die Akademien der Wissenschaften in Göttingen, München, Stockholm und Prag und die Bodlein Library in Oxford. Bis auf die letzten zehn Jahrgänge ist das Jahrbuch auch (eine Kooperation des Geschichtsvereins mit der Universitätsbibliothek) in der Digitalen Bibliothek der TU Braunschweig verfügbar. Eine Übersicht über die noch lieferbaren älteren Jahrgänge findet sich hier: https://www.bs-gv.de/publikationen/braunschweigisches-jahrbuch/.

Aufsätze
– Hundert Jahrbücher. Ein Rückblick (mit einer Liste der Tauschpartner) von Brage Bei der Wieden
– Wie heißt das Land Braunschweig richtig (und wer warf Wolfenbüttel einfach aus dem Landesnamen)? – Ein Ordnungsversuch von Martin Fimpel
– Umstrittene Einheit. Überlegungen zur Bildung der Gesamtstadt Braunschweig und zum Verhältnis der fünf Weichbilde um 1300 von Simon Siemianowski
– Vom Eierglucken und Teufelsbuhlen. Der Kompetenzstreit zwischen der Stadt Braunschweig und Herzog Heinrich dem Jüngeren vor dem Hintergrund der beiden Hexenprozesse gegen Anna Durmeiger und Margareta Bernd Meiger von Sonja Bulla
– Glasschleifen und Drechseln – handwerkliche Berufsausbildung am Collegium Carolinum? Von Peter Albrecht
– Von Stärke, Weisheit und Licht. Verschlüsselte Symbolik in klassizistischer Baukunst und Bildnerei in Braunschweig und Berlin zwischen 1786 und 1806. Teil II von Hans-Henning Grote
– Die Schriftstellerein Antoinette Wilhelmine von Thielau, geb. von Honrodt (1767–1807). Eine Spurensuche von Pia Schmid
– Die braunschweigischen Regenten Albrecht von Preußen und Johann Albrecht zu Mecklenburg im Spiegel der braunschweigischen Zeitungen von Adrian Schäfer    

Kleinere Beiträge  
– Klara aus Wolfenbüttel, letzte Herzogin von Braunschweig-Grubenhagen (1532–1595) von Birgit Schlegel
– Zur Biografie des Forstschriftstellers Leopold Schomburg von Sybille Heise
– Aus der Landeshauptstadt Braunschweig im Frühjahr 1943 ins Dorf Erzhausen im Rahmen der „Erweiterten Kinderlandverschickung“ von Manfred R. W. Garzmann
– Wirkung des Hitler-Attentats vom 20. Juli 1944 auf die Bevölkerung – Die Verfolgung Rudolf Modrows durch das NS-Regime von Martin Fimpel
– Das Braunschweiger Geschichtsblog 2017–2019 von Meike Buck  
– Dokumentation Braunschweig in Wikipedia von Jörg Porsiel

Dazu Rezensionen und Anzeigen und die Chronik des Braunschweigischen Geschichtsvereins.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.