Einrichtung eines Informatikstudiengangs an der TU Braunschweig

– Ein Beitrag der AG Hochschulgeschichte der TU Braunschweig –

Dialoggeräte für Studierende an der ICL 1906S 1973. Foto: Universitätsarchiv der TU Braunschweig.

Vor 50 Jahren, am 17. Januar 1969, schlug Prof. Horst Herrmann dem Ausschuss „Informationsverarbeitung“ der TU Braunschweig vor, einen Studiengang Informatik einzurichten. Die Resonanz war positiv, so dass am 8. September die Professoren Herrmann und Hans-Otto Leilich einen Antrag auf Einrichtung eines Studiengangs Informatik stellen konnten. Am 5. November 1969 nahm die Senatskommission „Informatik-Studiengänge“ ihre Arbeit auf. 1969 ist übrigens auch das Jahr, in dem Karl Steinbuch den Begriff „Informatik“ ersann.

Einrichtung eines Informatikstudiengangs an der TU Braunschweig weiterlesen