Weserrenaissance in Delmenhorst

Farbige Fassadenzeichnung in Wolfenbüttel entdeckt


Der Heimatverein Delmenhorst präsentiert mit großer Freude diese bisher unbekannte Ansicht des Schlosses Delmenhorst wohl aus der Zeit von Graf Anton I. von Oldenburg und Delmenhorst (1505 bis 1573).

Neben den Schlossmodellen im Museum und in der Graft und den bekannten Stichen mit Schlossansichten veranschaulicht diese kolorierte Zeichnung die ursprünglich geplante und auch weitgehend realisierte Pracht unseres vor schon mehr als 300 Jahren abgebrochenen Schlosses.

Friedrich Hübner
Vorsitzender Heimatverein Delmenhorst e.V.

Entwurf des Schlosses Delmenhorst (NLA WO 1 Alt 5 Nr. 526, fol. 425)

Weserrenaissance in Delmenhorst weiterlesen

Die Schule im Flüchtlingslager Immendorf

Es ist ein seltener Glücksfall, wenn man in einer Verwaltungsakte eine von Zeitzeugen verfasste Zusammenfassung geschichtlicher Vorgänge vorfindet. So geschehen in einer Akte des Schulaufsichtsamts Salzgitter über die Lagerschule in Immendorf. Auf vier Seiten wird die Geschichte der Schule erzählt, abgefasst am 20.8.1949 von Johanna Flegel. 1903 in Breslau geboren, Lehrerin von Beruf, war sie im November 1946 als Vertriebene im Flüchtlingslager Immendorf angekommen, wo sich zu diesem Zeitpunkt ca. 5.000 Menschen aufhielten.

Das Flüchtlingslager in Immendorf im Jahre 1949. NLA WF K 231 Blatt 3828.

Die Schule im Flüchtlingslager Immendorf weiterlesen