Der „tolle Christian“

Herzog_Christian

Am 16. Juni 1626 verstarb in Wolfenbüttel Christian von Braunschweig-Wolfenbüttel, einer der bekanntesten und absonderlichsten Heerführer des Dreißigjährigen Krieges.
Auf der Seite des Winterkönigs Friedrichs V. kämpfte er erbittert gegen die Katholische Liga und das Haus Habsburg.
Mit dem Schlachtruf „Pour Dieu et pour Elle“ („Für Gott und für Sie“ – aus seiner Verehrung für Elisabeth Stuart, der Gattin Friedrichs V. machte er keinen Hehl) zog er in den Kampf.

In seinem Blog: dk-blog: Quellen, Literatur, Interpretationen zum Dreißigjährigen Krieg widmet sich Michael Kaiser dieser schillernden historischen Gestalt.

Lesen Sie selbst!